Der Abschluss einer Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag ist möglich

Die wenigsten Menschen können oder wollen auf ein Auto verzichten, ungeachtet sonstiger finanzieller Verpflichtungen. Beim Kauf eines Pkw ist der Abschluss einer entsprechenden Versicherung nicht nur sinnvoll, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Eine wesentliche Rolle beim Abschluss einer Kfz-Versicherung spielt die Bonität des Versicherungsnehmers. Dementsprechend kann ein negativer Eintrag bei der Schufa erhebliche Auswirkungen auf Art und Umfang des Versicherungsschutzes haben. Vom Gesetzgeber besteht seitens der Versicherer eine Versicherungspflicht. Das bedeutet, dass diese einen Antrag für eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag in den meisten Fällen annehmen müssen, allerdings mit Einschränkungen. In wenigen Ausnahmefällen kann ein entsprechender Antrag tatsächlich auch abgelehnt werden.

KFZ Versicherungsvergleich powered by*

kfz versicherung ohne schufa rechner 2019

*Es kann vorkommen, dass wir nicht alle Anbieter im Vergleichsrechner haben. Sollte Ihnen ein Anbieter fehlen, so schreiben Sie uns bitte an! Powered by siehe Weiterleitung.


Einholung einer Schufa-Auskunft durch den Versicherer

Die Schufa ist deutschlandweit die größte privatwirtschaftliche Auskunftei, die umfangreiche Daten der Verbraucher sammelt und auswertet. Anhand dieser Daten gibt sie Auskunft über deren Kreditwürdigkeit bzw. wie hoch die Ausfallwahrscheinlichkeit ist. Die meisten Versicherer bedienen sich mittlerweile solcher Auskunfteien. Gründe sind die immer schlechter werdende Zahlungsmoral sowie wiederholte Zahlungsausfälle. Der Versicherer muss sicherstellen, dass mit einer geregelten Zahlung der monatlichen Beiträge zu rechen ist. Eine Anfrage bei der Schufa ist allerdings nur mit dem Einverständnis des jeweiligen Kunden möglich. Liegt die Zustimmung des möglichen Versicherungsnehmers vor, sendet der Versicherer die Daten des Antragstellers an die Auskunfteien. In der Regel liegen ihm innerhalb kürzester Zeit die entsprechenden Bewertungen vor. Sollten diese negativ ausfallen, heißt das nicht, dass der Antrag auf eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag abgelehnt werden darf. Wird hingegen die Zustimmung durch den Kunden verweigert, erhält er vom Versicherer meist die ungünstigste Einstufung.

Verpflichtung zur Antragsannahme einer Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag

Selbst bei ungünstiger Bewertung durch die Schufa kann es unter bestimmten Voraussetzungen zu einem Vertragsabschluss kommen. Geregelt ist dies im Pflichtversicherungsgesetz (PflVG). Hintergrund für die Antragsannahme einer Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag ist der Schutz anderer Verkehrsteilnehmer, sofern das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden soll. Verursacht der Antragsteller einen Unfall, muss sichergestellt sein, dass der Schaden an dem fremden Fahrzeug beglichen wird. Eine gesetzliche Verpflichtung zur Antragsannahme einer Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag, bezieht sich jedoch nur auf eine Kfz-Haftpflichtversicherung.

Für den Abschluss einer Kaskoversicherung besteht keine gesetzliche Verpflichtung seitens der Versicherer. Im Bezug auf die Kaskoversicherung sollten Fahrzeughalter mit schlechter Bonität den Zeitwert des betreffenden Fahrzeugs berücksichtigen und gegebenenfalls darauf verzichten, um schlechtere Konditionen zu vermeiden. Trotz allem kann ein Antrag auf eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag unter bestimmten Voraussetzungen auch abgelehnt werden. Das ist der Fall, wenn im Vorfeld bereits eine Kündigung durch den Versicherer erfolgte oder bei einer festgestellten Privatinsolvenz. Bei Zustandekommen eines Vertrages hat der Versicherer beim Leistungsumfang für Kunden mit schlechter Bonität die freie Wahl.

Einschränkungen bei negativer Schufa

Eine schlechte Schufa hat für den Kunden meist ungünstigere Konditionen zur Folge. Der Abschluss einer Kfz-Versicherung trotz Schufa Eintrag ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Häufig stehen Versicherer in Kontakt mit anderen Versicherungsunternehmen, die sich untereinander bezüglich der Zahlungsmoral bestimmter Kunden austauschen. Kam es bereits beim Vorversicherer zu Zahlungsausfällen oder ist der Kunde mit der Zahlung mehrfach in Verzug geraten, kann es passieren, dass der neue Vertrag nur in Vorkasse und als jährlicher Beitrag abgeschlossen werden kann. Eine viertel- oder halbjährliche Zahlweise wird dann oft nicht akzeptiert. Eine ausschließlich jährliche Zahlweise kann finanzielle Schwierigkeiten potenzieller Kunden zusätzlich verstärken. Des Weiteren können sogenannte Risikoaufschläge zum Tragen kommen.

Eine negative Schufa hat meist auch Auswirkungen auf die Höhe der Prämien sowohl bei der Kfz-Haftpflicht als auch bei Teil- oder Vollkasko. Der Antragsteller hat oft keine Wahlmöglichkeit, was das Leistungsspektrum für eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag betrifft. Häufig wird nur ein Basistarif angeboten, der lediglich die gesetzlichen Mindestvorgaben erfüllt. Am deutlichsten zeigt sich das bei einer Teil- oder Vollkaskoversicherung, die bei ungünstiger Schufa oft gar nicht angeboten wird.

Der Versicherungsschutz bleibt beim Abschluss einer Kfz-Haftpflicht von einer schlechten Bonität jedoch unberührt. In der Regel bietet es sich auch bei einer negativen Bonität an, mehrere Versicherungen miteinander zu vergleichen, um für eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag das bestmögliche an Leistungen herauszuholen.

Der Score-Wert entscheidet über die Bonität eines Kunden

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, sammelt Daten von Verbrauchern. Das können Laufzeiten von Krediten, Ratenzahlungsverträge, Bürgschaften sowie vorzeitige Vertragskündigungen oder mögliche Zahlungsausfälle sein. Anhand dieser Daten bewerten Vertragspartner der Schufa wie Banken, Sparkassen, Handelsunternehmen oder auch Versicherungen die Bonität potenzieller Kunden. Von eben diesen Vertragspartnern erhält die Schufa ihre Daten. Daraus ermittelt die Schufa einen sogenannten Score-Wert, der alle drei Monate aktualisiert wird. Je niedriger dieser Wert ausfällt, desto höher ist das Zahlungsausfallrisiko und umso schlechter stehen die Chancen für den Abschluss einer Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag. Dabei spielt es keine Rolle, ob man unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten ist oder nicht.

Allerdings ist auch die Schufa nicht unfehlbar, sodass es aufgrund fehlerhafter oder veralteter Daten zu einer falschen Bonitätsauskunft kommen kann. Dem kann man entgegenwirken, indem man beispielsweise die bei der Auskunftei gespeicherten Daten auf Richtigkeit überprüft. Dazu hat jeder Bürger das Recht einmal im Jahr eine kostenlose Schufa-Auskunft anzufordern, was in jedem Falle sinnvoll ist. Stellt man dann fest, dass Daten fehlerhaft sind, hat man Anspruch darauf, diese gegebenenfalls berichtigen, sperren oder löschen zu lassen.

Persönlicher Kontakt mit dem Versicherer ratsam

Bei Unstimmigkeiten bezüglich einer schlechten Bonität kann es hilfreich sein, den persönlichen Kontakt zum Versicherer zu suchen. Gegebenenfalls kann es auch sinnvoll sein, einen Versicherungsmakler mit der Suche nach einer geeigneten Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag zu beauftragen. Diese haben in der Regel einen größeren Handlungsspielraum und können trotz negativer Bonität relativ gute Konditionen aushandeln. Das setzt allerdings voraus, dass man von Beginn an mit offenen Karten spielt und ehrliche Angaben macht. Dann hat man gute Chancen eine Kfz Versicherung trotz Schufa Eintrag auch mit kleineren Beiträgen abschließen zu können. Bei pünktlicher und regelmäßiger Zahlung der Versicherungsbeiträge verbessert sich folglich auch der Score-Wert bei der Schufa.